Ausschreibungen

Werte Besucher, nicht wundern, wenn es teilweise chaotisch hergeht, ich "räume auf" und stelle ein wenig um

 


Ausschreibungen aus "Federwelt"

 

In unser aller Interesse 

 

Klimaschutz: Blauer Engel statt FSC

Es wäre hilfreich, wenn Autor*innen ihre Werke auf Papier drucken ließen, das mit dem Blauen Engel zertifiziert ist. Diese Papiere sind sehr viel umweltfreundlicher als die FSC-Papiere, die die meisten Verlage und Selfpublishing-Dienstleister verwenden. – Macht euch schlau und werdet aktiv! Und redet mit euren Verlagen und Dienstleistern, damit sich was ändert!
> http://www.papiernetz.de/wp-content/uploads/factsheet_be-fsc.pdf

 

In eigener Sache der "Federwelt"

 

Eine runde Welt für Autor*innen – jetzt im Video!
Brancheninsidern das einzigartige Konzept unserer Onlinebuchhandlung zu erklären ist oft Schwerstarbeit. Die Welt ist schließlich eine Scheibe. »Es kann doch nicht sein, dass eine Buchhandlung Autor*innen Geld abgibt! Wie soll das gehen?«
Jetzt haben wir ein 2-Minuten-Video gedreht. Bitte angucken, bitte weitersagen:
https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-shop-jetzt-gibt-es-ein-erklaervideo


Autorenwelt GmbH
Leitenberg 8
82266 Inning am Ammersee
Vertreten durch: Wilhelm Uschtrin (Geschäftsführer)

Telefon: +49 (0)8143/3669-313
Telefax: +49 (0)8143/3669-155
E-Mail: info@autorenwelt.de
Websites: https://www.autorenwelt.de | https://shop.autorenwelt.de/

Eintragung im Handelsregister: Registergericht: Amtsgericht München | Registernummer: HRB 220303
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 301 480 533

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Wilhelm Uschtrin | Leitenberg 8 | 82266 Inning am Ammersee

 

Unser 1. Video: »Neulich beim Einkaufen«

> https://www.youtube.com/watch?v=tw54_cemP-o

 

Besuchen Sie uns auf Instagram: @autorenwelt

> https://www.instagram.com/autorenwelt/

 

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen 

 

 

Stipendien

 

Lutz-Stipendium der Stadt Pfaffenhofen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lutz-stipendium-der-stadt-pfaffenhofen-1
Aufenthaltsstipendium in der Stadt Pfaffenhofen an der Ilm von Mai bis Juli 2021. Es gibt 800 Euro monatlich sowie kostenfreie Unterbringung im Flaschlturm (inkl. aller Nebenkosten, Internet etc.). Für das Verfassen eines bestimmten Textes [siehe Ausschreibung] und die Übertragung der Veröffentlichungsrechte erhält der oder die Stipendiat*in zusätzlich ein Honorar von 600 Euro. Bewerben bis zum 30. November 2020.


Autorenstipendium im Ubbelohde-Haus
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/autorenstipendium-im-ubbelohde-haus
Es werden jährlich zwei Aufenthaltsstipendien für jeweils drei Monate an deutschsprachige Schriftsteller*innen aller Sparten vergeben, die mindestens zwei Buchveröffentlichungen in Publikumsverlagen vorzuweisen haben. Dotierung 7.500 Euro je Stipendium. Bewerben online via Formular bis zum 30. November 2020.


Baldreit-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/baldreit-stipendium-2021-2022
Aufenthaltsstipendium in Baden-Baden, das an zwei Bewerber*innen für jeweils 6 Monate (April bis September und Oktober bis März) vergeben wird. Es wird gewünscht, dass die Stipendiaten in der Stadt präsent sind, sowie sich und ihre Arbeit in Baden-Baden darstellen und vermitteln. Dotierung: kostenfreies Wohnen in einer Künstlerwohnung im Dachgeschoss (nicht barrierefrei) sowie monatlich 760 Euro »sowie einen monatlichen Nebenkosten-Zuschuss von 60 Euro. Nebenkosten sind vom Mieter zu tragen.« Das nächste Stipendium beginnt am 1. April 2021. Bewerben bis zum 4. Dezember 2020.


Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-des-landes-nordrhein-westfalen
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen schreibt für das Jahr 2021 bis zu acht Arbeitsstipendien in Höhe von je 4.100 Euro im Bereich Literatur aus. Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die ihren Wohnsitz seit mindestens zwei Jahren in Nordrhein-Westfalen haben. Die Stipendien sollen die Autor*innen dabei unterstützen, ein begonnenes Werk konzentriert und in Ruhe zu beenden. Gefördert werden Werke in den Kategorien Prosa, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Theaterstücke, Hörspiele und literarische Essays. Bewerben bis zum 15. Dezember 2020.


Frauen-Literatur-Preis 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/frauen-literatur-preis-2020
Aufenthaltsstipendium für Autorinnen (nur Frauen) mit Lesung im Kunsthaus Lisa in Neu-Guthendorf/Marlow (www.kunsthauslisa.de, 30 km östlich von Rostock, unweit der Ostsee). Einzureichen sind ein Kurzexposé von 1 Seite und ein Text-Ausschnitt von 10 Seiten zu einer Erzählung oder Kurzgeschichte zum Thema »Wie wollen wir leben?«. Dotierung/Aufenthaltsdauer: 1. Preis: 3 Wochen im Kunsthaus Lisa, 2. Preis: 1 Woche im Kunsthaus Lisa, 3. Preis: 1 Wochenende im Kunsthaus Lisa. Einsenden bis zum 31. Dezember 2020.

 


 

Ausschreibungen

 

November  2020

 

Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/straelener-uebersetzerpreis-der-kunststiftung-nrw-2021
Der Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW wird 2021 für deutschsprachige Literaturübersetzer*innen ausgeschrieben – für eine Übersetzung ins Deutsche. Berücksichtigt werden Werke erzählender Prosa aus allen Sprachen, keine Kinder- und Jugendliteratur. (Die ursprünglich für 2021 vorgesehene Vergabe des Preises in die spanischsprachige Welt wird aufgrund der Pandemie auf 2022 verschoben.) Hauptpreis: Neben dem Gesamtwerk der Übersetzerin oder des Übersetzers wird auch der Einsatz für den internationalen Kulturaustausch und für die Völkerverständigung gewürdigt. Förderpreis: für Übersetzer*innen, die noch über kein umfangreiches übersetzerisches Werk verfügen. Dotierung: Hauptpreis 25.000 Euro, Förderpreis: 5.000 Euro. Bewerbungen bis zum 30. November 2020. 


Siebter Lyrikmond-Wettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/siebter-lyrikmond-wettbewerb
Lyrik: Teilnehmen kann man mit zwei unveröffentlichten Gedichten zum Thema »Der Tod im 21. Jahrhundert«. Dotierung: Dreimal 250 Euro »sowie Büchergutschein bei Veröffentlichung«. Online einreichen bis zum 30. November 2020.
Aus der Ausschreibung: »Der Tod als Person, die immer zu einem ungeeigneten Zeitpunkt erscheint, ist eine alte Geschichte. Matthias Claudius nannte ihn Freund Hain, die Gebrüder Grimm Gevatter Tod. Doch wie muss man sich diesen Typen im 21. Jahrhundert vorstellen?«


Pierre-Montagnard-Schreibwettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/pierre-montagnard-schreibwettbewerb
Essay, Abhandlung zu drei verschiedenen Themen, Hauptthema »Die Welt retten«. Dotierung: 1. Platz 150 Euro, 2. Platz 100 Euro, 3. Platz 50 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2020.


Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-kurzkrimi-2021

Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« können deutschsprachige Kriminalgeschichten (max. 36.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) nur von Autoren und Autorinnen selbst eingereicht werden, die im Jahr 2020 erstmals in gedruckter Form erschienen sind (elektronische Veröffentlichungen werden nicht berücksichtigt). Dotierung: 1.000 Euro. »Zweite und dritte Plätze gibt es nicht, aber eine Shortlist.« Einsenden bis zum 30. November 2020.


Glauser-Preis in der Kategorie »Debütroman« 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-debuetroman-2021
Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Debütroman« können deutschsprachige Kriminalromane von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2020 erstmals erscheinen (Originalausgaben); »kein Selbstverlag, BoD oder DKZ-Verlag«. Dotierung: 2.000 Euro. »Zweite und dritte Plätze gibt es nicht, aber eine Shortlist.« Einsenden bis zum 30. November 2020.
Aus der Ausschreibung: »Als „Debüt“ wird die erste eigenständige Romanveröffentlichung angenommen – unabhängig vom Genre. Auch verkauftes/verfilmtes Drehbuch und verlegtes/aufgeführtes Theaterstück zählen wie eine Romanveröffentlichung. Kurzkrimi und Sachbuch zählen nicht als Romanveröffentlichung. Auch im Selbstverlag veröffentlichte Werke zählen und eine folgende Veröffentlichung in einem Publikumsverlag ist somit kein Debüt mehr. Die letzte Entscheidung, ob eine Einreichung zur Kategorie „Debüt“ zu zählen ist, liegt bei der Jury-Organisation.«


Glauser-Preis in der Kategorie »Roman« 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-roman-2021
Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Roman« können deutschsprachige Kriminalromane von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2020 erstmals erscheinen (Originalausgaben); »kein Selbstverlag, BoD oder DKZ-Verlag«. Dotierung: 5.000 Euro. »Zweite und dritte Plätze gibt es nicht, aber eine Shortlist.« Einsenden bis zum 30. November 2020.


Autorenstipendium im Ubbelohde-Haus
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/autorenstipendium-im-ubbelohde-haus
Es werden jährlich zwei Aufenthaltsstipendien für jeweils drei Monate an deutschsprachige Schriftsteller*innen aller Sparten vergeben, die mindestens zwei Buchveröffentlichungen in Publikumsverlagen vorzuweisen haben. Dotierung 7.500 Euro je Stipendium. Bewerben online via Formular bis zum 30. November 2020.


5. Gautinger Literaturwettbewerb: #Wir
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/5-gautinger-literaturwettbewerb-wir
Das Theaterforum Gauting sucht unveröffentlichte Texte (Kurzgeschichten, Langgedichte, Erzählungen, Reime, Mini-Dramen, Monologe ...) aus dem gesamten Bundesgebiet, die das Wir in seiner Vieldeutigkeit ergründen. »Beteiligen können sich alle Generationen, Nationalitäten und Geschlechter, einfach alle, die ihre Hoffnungen, Erinnerungen und Träume gerne weitererzählen möchten.« Dotierung: Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 2.000 Euro; Hauptpreis: 500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2020. 


DELIA-Literaturpreis 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/delia-literaturpreis-2021
Für den DELIA-Literaturpreis können deutschsprachige Liebesromane für Erwachsene eingereicht werden, die im Jahr 2020 erstmals erscheinen (Originalausgaben); keine Selfpublishing-Titel. Dotierung: 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2020.
Aus der Ausschreibung: »keine Genrebeschränkung; teilnahmeberechtigt sind neben dem klassischen Liebesroman und seinen Subgenres auch Romane aus den Bereichen Krimi, Thriller, Historischer Roman, Fantasy, Science Fiction usw. Bedingung: Die Liebesgeschichte muss den Schwerpunkt im Roman setzen bzw. eine tragende Rolle spielen.«


DELIA-Jugendliteraturpreis 2021   
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/delia-jugendliteraturpreis-2021
Es können deutschsprachige Liebesromane für Jugendliche und junge Erwachsene eingereicht werden (aus den Genres All Age, Young Adult, Junge Erwachsene, Teen Books, Coming-of-Age etc. bzw. alle Romane, die sich schwerpunktmäßig an ein Lesepublikum im Alter von ca. 12 bis 18 Jahren richten), die 2020 erstmals erschienen sind bzw. erscheinen (Originalausgaben); keine Selfpublishing-Titel, keine Kinderbücher. Dotierung: 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2020.


Dezember 2020

 

Zeilengrün
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/zeilengruen
Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene von 12–26 Jahren (ältere und jüngere Teilnehmer*innen können außer Konkurrenz teilnehmen und Buchpreise gewinnen). Gesucht werden Kurzgeschichten oder Essays. »Darin sollen der Klimawandel und die Umweltzerstörung und deren Auswirkungen auf jetzige und kommende Generationen thematisiert werden sowie Ideen zur Rettung unseres Planeten eine Rolle spielen. Gefragt sind Beiträge, die aufrütteln, zum Nachdenken anregen oder hoffnungsvolle Zukunftsszenarien skizzieren.« Dotierung: insgesamt 2.000 Euro. »Die Preisaufteilung erfolgt nach Anzahl und Qualität der Beiträge. Es werden außerdem Buchpreise vergeben.« Einsenden bis zum 8. Dezember 2020.

  

Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/goldenes-kleeblatt-gegen-gewalt-2020
Aufgabe: »Schreiben Sie eine kurze Geschichte, in der durch das Handeln von Fabelwesen, Märchengestalten, Außerirdischen, übernatürlichen Mächten oder Menschen unsere Welt gerettet und für zukünftige Generationen lebenswert erhalten wird!« Eingeladen zur Teilnahme an diesem Literaturpreisausschreiben sind vor allem Burgenländer*innen, grundsätzlich aber alle Menschen (ohne Altersbeschränkung), die sich literarisch mit dem Thema »Von der Rettung der Welt« auseinandersetzen möchten. Dotierung: 1. Preis: 1.000 Euro, 2. Preis: 700 Euro, 3. Preis: 500 Euro sowie weitere Preise. Einsenden bis zum 11. Dezember 2020.

  

Niederländisch-Deutscher Kinder- und Jugenddramatikerpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/niederlaendisch-deutscher-kinder-und-jugenddramatikerpreis-0
Theaterstück in Niederländisch oder Deutsch, das nicht vor Januar 2020 veröffentlicht oder aufgeführt worden sein darf. »Der Autorenwettbewerb verfolgt das Ziel, dramatische Literatur für Kinder und Jugendliche zu fördern und Autoren und Theatermacher zu Arbeiten für diese Zielgruppe zu ermutigen. Insbesondere möchte der ausgeschriebene Preis den Austausch zwischen deutschen und niederländischen Autoren und Theatermachern im Bereich Kinder- und Jugendtheater intensivieren.« Dotierung: 7.500 Euro. Einsenden bis zum 15. Dezember 2020.


XVII Internationaler Lyrikwettbewerb [und Stückewettbewerb] Castello di Duino
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/xvii-internationaler-lyrikwettbewerb-castello-di-duino

SEKTION THEATER (Monolog oder Dialog zwischen zwei Personen): Einsenden bis zum 10. Dezember 2020 (Eingang der Texte beim Veranstalter);


SEKTION Sonderregelung für die Teilnahme von Schulen oder kollektiver Projekte (Gruppen, die in Pflegeheimen, Krankenhäusern, Gefängnissen, Rehabilitations- und Genesungszentren arbeiten ...: Einsenden bis zum 31. Dezember 2020.


16. Ü70 Schreibwettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/16-ue70-schreibwettbewerb
Teilnehmen dürfen nur über 70-Jährige (Jahrgang 50 und älter) mit unveröffentlichten Texten zum Thema »Nachts«. Dotierung: Schreibwoche ins Hotel Laudinella (St. Moritz, Schweiz). Einsenden bis zum 31. Dezember 2020, 23 Uhr 59.


Der kriminelle Theaterstückewettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/der-kriminelle-theaterstueckewettbewerb-0
Unveröffentlichte Krimikomödie für das Amateurtheater: Aufgerufen sind alle Theaterautor*innen, aber auch solche, die immer schon den Charme des Theaters kennenlernen und ihre kriminelle (Schreib-)Energie in Form von dubiosen und skurrilen Gestalten auf die Bühnen loslassen wollten. Dotierung: 1. Platz 500 Euro, 2. Platz 300 Euro, 3. Platz 200 Euro sowie Verlagsvertrag. Einsenden bis zum 31. Dezember 2020.
Aus der Ausschreibung: »Gesucht wird eine abendfüllende Krimikomödie (90 bis 100 Minuten Spielzeit) für das Erwachsenentheater, geeignet für 1 Bühnenbild, Anzahl der Rollen: mindestens 4, maximal 10 Personen – weibliche Rollen in der Überzahl! Aufgeteilt in 2–4 Akte (kein Krimidinner, keine Stücke mit Musik)«. 


Hochkarätig:
Lyrikpreis des Mondseelandes
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lyrikpreis-des-mondseelandes
Voraussetzung zur Teilnahme ist »mindestens eine erfolgte, einschlägige Verlagspublikation« der Autorin bzw. des Autors. Es sind zehn bis zwölf unveröffentlichte lyrische Texte in deutscher Sprache einzureichen. Dotierung: 7.500 Euro. Einsenden bis zum 31. Dezember 2020.
Bisherige Preisträger*innen: 1998 Norbert Hummelt, 1999 Oswald Egger, 2001 Michael Donhauser, 2004 Jan Wagner, 2006 Ron Winkler, 2008 Erwin Einzinger, 2010 Nadja Küchenmeister, 2012 Kerstin Preiwuß, 2015 Steffen Popp, 2017 Daniela Seel.


***

 

Auf Facebook gefundene Ausschreibungen



 

Die schon abgelaufenen/zuerst ablaufenden Ausschreibungen stehen jeweils ganz oben …

(Ich entschuldiuge mich schon mal für länger dastehende abgelaufene Termine, ab und an bin ich nicht hier "up to date …)

Wenn ein Link mal nicht funktioniert, dann geht es eventuell kopieren/einfügen (Strg + C / Strg + V)

► Zum Forum Autorenjournal & Website Harald Herrmann

Nach oben